Hausordnung

 

im Bürgerhaus „Alte Schule Ahl“

 

 Für die Einhaltung der Hausordnung ist der Mieter verantwortlich!

 

1. Die Räumlichkeiten und Einrichtungsgegenstände sind vom Benutzer pfleglich zu  behandeln. Jede Beschädigung und Verunreinigung berechtigt den Betreiber,

Schadenersatzansprüche geltend zu machen. Der Benutzer haftet darüber hinaus für  jegliche, im Zusammenhang mit der Benutzung entstehenden Schäden, auch wenn sie  erst später festgestellt werden.

 

2. Der Auf- und Abbau der Bestuhlung und der Tische obliegt dem Nutzer.

 Vor dem Stapeln sind die Tische abzuwischen (Oberfläche und Rahmen).

 

3. Nach jeder Benutzung obliegt die Grundreinigung aller genutzten Räume

 (Besenreinigung des Saals, Nassreinigung der Toilettenanlagen und der mit Fliesen  ausgestatteten Räume) dem jeweiligen Benutzer.

 

4. Soweit Küche, Theke, Zapfanlage und Kühlraum benutzt werden, hat vor und nach  der Veranstaltung eine ordnungsgemäße Übergabe zu erfolgen.

Die Küche darf nur zum Erwärmen von Speisen benutzt werden, jedoch nicht zur

Zubereitung von warmen Gerichten (Kochen, Braten und Backen).

 

5. In Verlust geratene(s) oder beschädigte(s) Gläser bzw. Geschirr sind vom Benutzer  zu ersetzen.

 

6. Die Benutzer haben in den gemieteten bzw. überlassenen Räumen und Zugängen auf  Ruhe, Ordnung und Sauberkeit zu achten und alles zu unterlassen, was die  Benutzung der übrigen Räumlichkeiten beeinträchtigt.

 

7. Die Benutzer haben die allgemeingültigen feuer-, lärm- und sicherheitspolizeilichen  Vorschriften zu beachten und einzuhalten.

Die Feuerwehrzufahrten und Rettungswege im Außenbereich sind frei zu halten,

ebenso die im Gebäude befindlichen Notausgänge und Rettungsgänge.

Ab 22 Uhr sind wegen Lärmbelästigung der Nachbarschaft die Fenster zu schließen.

Die Musik ist auf entsprechende Lautstärke zu reduzieren.

Bei der Abfahrt nachts ist unnötiger Lärm zu vermeiden.

 

8. Am nicht beweglichen Inventar dürfen im Mietobjekt keine Veränderungen

vorgenommen werden. Das Anschlagen, Ankleben und sonstige Befestigungen von

Gegenständen zur Ausschmückung der Räume sind nicht gestattet.

 

9. Der Aufenthalt von Hunden/Tieren ist im Bürgerhaus nicht gestattet.

 

10. Das Rauchen und Übernachten im Bürgerhaus ist verboten.

 

11. Beim Verlassen oder bei der Übergabe/Rückgabe des Bürgerhauses sind folgende  Punkte zu beachten:

  • Sind alle Fenster und Türen verschlossen?
  • Ist die Heizung herunter gedreht?

  • Ist das Licht in allen Räumen, auch in der Toilettenanlage, ausgeschaltet?

  • Sind alle Elektrogeräte (Herd, Spülmaschine, Musikanlage, Lüftung usw.) ausgeschaltet?

 Saal / Raum:

  • Die Tische sind abzuwischen und zu stapeln, ebenfalls die Stühle.
  • Die Saalfläche ist zu kehren.

 Theke:

  • Der Bestand der Gläser wird jeweils bei Übergabe gezählt. Evtl. Bruch oder Verlust wird gemäß aushängender Preisliste berechnet.
  • Gebrauchte Gläser sind in der Spülmaschine zu spülen, abzutrocknen und gemäß Beschriftung in die Regale einzuräumen.
  • Die Theke ist komplett nass abzuwischen und trocken abzureiben (Gitter nicht vergessen).

  • Der Thekenbereich ist zu kehren.

 Küche:

  • Der Bestand an Geschirr, Besteck und sonstigen Küchengeräten wird jeweils bei der Übergabe gezählt. Evtl. Bruch oder Verlust wird gemäß Preisliste berechnet.

  • Gebrauchtes Geschirr, Bestecke und sonstige Küchengeräte sind gründlich zu spülen, abzutrocknen und gemäß Beschriftung in die Schränke einzuräumen.

  • Die Spülmaschine ist auszuschalten und das Wasser abzulassen. Innen und außen ist die Spülmaschine heiß auszuwaschen und trocken abzureiben.

  • Arbeitsfläche und Spüle sind abzuwaschen.

  • Die Küche ist zu putzen.

 Kühlraum – Leergutraum:

  • Kühlraum und Leergutraum sind zu putzen.

 

Getränke:

- bitte bei Getränke Weisbecker, Salmünster, Tel.: 06046/2157 beziehen.

 

 Der Müll ist privat zu entsorgen.